Frage: Ich habe mich angemeldet, aber mein Konto wurde nicht aktiviert. Was muss ich machen?

Antwort: Wenn Sie alle Pflichtfelder ausgefüllt haben, sendet das System ein Aktivierungsmail an ihre angegebene Mail-Adresse. Der mit dem Mail zugestellte Link müssen Sie anklicken, und dann muss sich die Homepage von chili-feet mit einer Bestätigungsnachricht öffnen. Damit ist Ihr Konto aktiviert und Sie können Bestellungen vornehmen. Falls sich die Homepage nicht öffnet, wurde der Link im Mail durch Ihre Mail-Empfangs-Applikation (Outlook) deaktiviert. In diesem Fall müssen sie sicherstellen, dass dieser aktiviert wird (z.B. mit gleichzeitigem Drücken der CTRL-Taste).

Wenn alles nicht funktioniert, melden Sie dies Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Frage: Ich habe die Zahlungsvariante Vorauszahlung gewählt. Wo muss ich einzahlen?

Antwort: Bei erfolgreicher Bestellung erhalten Sie ein Bestätigungsmail mit einer Rechnung. Auf der Rechnung sind die Zahlungsanweisungen ersichtlich. Zudem finden Sie auf der Homepage dieselben Zahlungsanweisungen im Impressum. Es wird kein Einzahlungsschein versendet. Bitte beachten, dass die Zahlung zugunsten der Firma Wafe Technology GmbH zu erfolgen hat.

 

Frage: Kann man chili-feet irgendwo kaufen?

Antwort: chili-feet wird über den Internet-Shop www.chili-feet.ch, im Verkaufsladen Perlendesign in Ottenbach und bei wenigen Fachhändlern (Details siehe unter der Rubrik "Vertrieb") verkauft. Bitte beachten Sie die Ladenöffnungszeiten der erwähnten Verkaufsfirmen.

 

Frage: Kann ich Bestellungen per Mail und/oder Kontaktformular vornehmen?

Antwort: Wir nehmen aus logistischen Gründen keine Bestellungen per Mail/Kontaktformular an. Bitte bestellen Sie über den Internet-Shop unter www.chili-feet.ch. Sie können dort - falls Sie keine Zahlung per Kreditkarte wünschen - auch mit Vorauszahlung bestellen. Falls Sie grössere Bestellmengen (ab 6 Produkten) tätigen wollen, Nehmen Sie bitte per Mail, per Kontaktformular oder per Telefon mit uns Kontakt auf.

 

Frage: Bestellungen grösser als 6 Positionen funktionieren nicht im Internet-Shop

Antwort: Falls Sie Bestellungen in einem grösseren Ausmass tätigen wollen, nehmen Sie bitte per Mail, per Kontaktformular oder per Telefon mit uns Kontakt auf.

 

Frage: Kann man chili-feet mit einer Schere zuschneiden und hat das Zuschneiden einen negativen Einfluss auf die Wärmeproduktion?

Antwort: Die chili-feet sind mit einer normalen Schere zuschneidbar. Das Zuschneiden hat keinen negativen Einfluss auf die Funktionalität der Wärmesohle.

 

Frage: Beinhaltet die single chili-feet ein Paar Sohlen oder nur ein Stück?

Antwort: Jede Packung umfasst immer ein Sohlenpaar, also für den linken und rechten Schuh.

 

Frage: Eignen sich diese Sohlen auch für Skischuhe? Gibt es da schon Erfahrungen?

Antwort: Unsere ausgiebigen Tests haben gezeigt, dass man sich beim Skifahren zeitlich eher zu wenig bewegt. Der mit der Sohle ebenfalls verfügbare Isolationseffekt ist zwar da, die Wärmeproduktion ist aber nur marginal. Die Wärmeproduktion tritt erst ein, wenn man läuft und damit permanent auf die Sohlen drückt und diese wieder entlastet. Dies ist beim Skifahren weniger gegeben. Der Effekt ist also nur beschränkt und aus unserer Sicht zu wenig spürbar. Dies ist anders beim Schneeschuhlaufen, beim Langlaufen oder beim Gehen. Dort entfaltet chili-feet die Wirkung am besten.

 

Frage: Funktionieren die chili-feet auch bei meinen Kindern, resp. wenn ich weniger als 48kg schwer bin, funktioniert die Wärmeproduktion noch.

Antwort: Da die Sohlen den Druck des Körpergewichts in Wärme umwandelt, ist ein gewisses Gewicht erforderlich. Eine spezielle Entwicklung für leichte Personen ist wegen dieses Prinzips nicht möglich. Aber es ist darauf hinzuweisen, dass die Wärmesohle auch einen isolierenden Effekt hat. Bei leichterem Gewicht fällt jedoch die Wärmereduktion geringer aus. Ob ausreichend Wärme bei z.B. 35kg produziert wird, kann nicht abschliessend beurteilt werden. In diesem Fall ist es jedoch speziell empfehlenswert, die 5mm Sohle zu verwenden, da diese doch einiges mehr an Energie produziert als die 3mm Wärmesohle. Es sollen aber keine falschen Erwartungshaltungen geweckt werden, da das Prinzip - wie bereits gesagt - darauf basiert, dass Druckenergie (die mit dem Körpergewicht direkt proportional ist) in Wärme umgewandelt wird.

 

Frage: Wird die Einlagesohle auch beim Radfahren funktionieren? Es gibt ja nur einen Druckpunkt durch die Pedale.

Antwort: Das kann nicht ganz abschliessend beurteilen werden, da das Wärmeempfinden immer auch ein subjektives Empfinden ist. Da der Druckpunkt beim Fahrradfahren aber primär vorne beim Fussballen ist, ist es durchaus denkbar, dass eine Wärmewirkung auftritt. Bei den Zehen als exponierteste Stelle hingegen wird beim Biken kaum Druck ausgeübt und damit auch kaum Wärme produziert. In diesem Fall ist es speziell empfehlenswert, die 5mm Sohle zu verwenden, da diese doch einiges mehr an Energie produziert als die 3mm Wärmesohle. Es sollen aber keine falschen Erwartungshaltungen geweckt werden, da das Prinzip - wie bereits gesagt - darauf basiert, dass Druckenergie in Wärme umgewandelt wird.

Ein Biker hat uns im Januar 2013 folgendes berichtet: Bei einer Temperatur von 3° bis 9° zwischen Weihnachten und Neujahr war ich mehrmals je während ca. 1 1/4 Std auf dem Bike unterwegs. Nach dieser Zeit waren die Zehen kalt. Mit chili-feet vielleicht etwas weniger als ohne. Am letzten Wochenende fuhr ich bei +/- 0°, die Zehen waren nach 1 ½ Std. eiskalt. Ich denke, dass der Druck auf die Pedale auf dem Fahrrad zu wenig hoch ist, ausser vielleicht beim Bergauffahren. Da es danach aber meist wieder bergab geht führt der kühlende Fahrtwind (windchilleffekt) zu einer starken Abkühlung. Ausserdem ist der grösste Druck im Bereich des Fussballens, der am wenigsten auskühlt. Mit den Zehen, die besonders exponiert sind, wird zu wenig Druck ausgeübt, als dass chili-feet in dem Bereich einen Wärmeeffekt bewirken könnten.

 

Frage: Ich habe dauernd kalte Füsse, egal was für Schuhe ich auch anhabe. Welche Sohle würden sie mir für den täglichen Gebrauch empfehlen?

Antwort: Wenn Sie dauernd kalte Füsse haben, empfehlen wir Ihnen die 5mm Sohlen. Diese produzieren einiges mehr Wärme als die 3mm Sohle. Wichtig ist aber, dass Sie trotz den 5mm Sohlen genügend Platz in den Schuhen haben, damit Sie die Sohlen jeweils zusammendrücken können und sich diese wieder entlasten können. Denn die Wärmeproduktion erfolgt durch das permanenten Zusammendrücken und Entspannen des Materials.

 

Frage: Wie lange halten die chili-feet?

Antwort: Die Sohle kann grundsätzlich viele Male verwendet werden. Wir gehen davon aus, dass das wärmeproduzierende Grundmaterial in der Grössenordnung von etwa 1 - 1,5 Mio. Mal bis zur "Erlahmung" zusammengedrückt werden kann. Angenommen, Sie machen pro Schritt etwa ¾ Meter, ergibt dies eine Grössenordnung von 1‘000 Km. Je nach Beschaffenheit des Schuhs und der Socken ist aber das Obermaterial mit der Zeit abgerieben. Bitte beachten Sie, dass eine Sohle durch die Füsse und die Schuhe ziemlich „malträtiert“ wird und deshalb auch von dieser Seite mit der Zeit Abnutzungen auftreten.

Bei intensivem Gebrauch haben wir auch schon festgestellt, dass sich das Ober- oder Untermaterial löst. Mit einem einfachen Bügeleisen oder einer Bügelpresse (ohne Dampf und mit einem Tuch zwischen Material und Bügeleisen) kann das Material teilweise wieder "angebügelt" werden.

Saturday the 21st - Copyright 2016 Home. Wafe Technology GmbH .